A

Einkommenssteuerveranlagung für Saisonarbeitskräfte entfällt

Seit 2010 müssen Saisonarbeitskräfte keine Einkommensteuerveranlagung mehr durchführen, wenn auf der Lohnsteuerkarte ein Freibetrag eingetragen wurde und die Arbeitskraft weniger als 10.200 Euro verdient hat. 

Ein entsprechender Entwurf wurde vom Bundeskabinett verabschiedet.

Die neue Regelung gilt ab dem Veranlagungszeitraum 2009. 

BMELV-Presseerklärung